Arbeitskontrakt

Kein Therapeut dieser Welt kann etwas bewirken, wenn der Patient nicht will. Ich kann meine Aufgabe als Therapeut, wie hier auf der Homepage ausführlich beschrieben, sicherstellen. Aber ohne Sie geht es nicht! Deshalb ist die aktive Mitarbeit in meiner Praxis sehr wichtig. 

Aktive Mitarbeit

Offenheit

Je offener sind, je ehrlicher Sie zu mir sein können, um so erfolgreicher kann die Behandlung sein. Ich bin kein Jurist, kein Staatsanwalt kein Richter, ich muss nicht genau wissen, was passiert ist. Ich will Ihnen helfen, Schuld halte ich für ein schlechtes Konzept. Fehler sind dazu da, gemacht zu werden. Sie sind nicht schlimm, wenn man daraus lernen kann, und genau das können wir in der Therapie erreichen.

Selbstbeobachtung

Sich gut beobachten, die Gefühle und ihre Auslöser wahrnehmen und im kreativen Therapietagebuch dokumentieren. 

Veränderungswillen

Eine Therapie kann nur erfolgreich sein, wenn Sie bereit sind, sich zu ändern, d.h. Probleme anzugehen und leibgewordene aber nicht nützliche Einstellungen über Bord zu werfen.

Passive Mitarbeit

Für die Problemlösung in der Hypnose ist es wichtig, dass Sie sich führen lassen. 

Aktive Mitarbeit

Die aktive Mitarbeit beginnt damit, dass Sie bereit sind, Veränderungen anzunehmen, Hausaufgaben zu machen und sich und die Veränderungen im Leben zu beobachten und zu dokumentieren. 

Verlässlichkeit

Die Therapie und die Termine sind wichtig für Ihren Erfolg. Das heißt, nach den Terminen nehmen Sie sich bitte nichts Wichtiges vor und reservieren Sie im Alltag Zeit für die Hausaufgaben. 

Würdigung

Eine Hypnosetherapie ist sehr anstrengend. Schon allein deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihre Erfolge, und seien Sie noch so klein, auch bewusst feiern. Das bewahrt Sie auch vor zu hohen Erwartungen gegen sich selbst.

Fragen stellen, neugierig sein

Wenn Ihnen etwas unklar ist, dann fragen Sie.

Konstruktive Kritik

Wenn Ihnen etwas gegen den Strich läuft oder negativ aufgefallen ist, dann informieren Sie mich bitte. Damit wir zusammen das Vorgefallene ändern können.

Hausaufgaben

Die Aufgaben der letzten Sitzung tatsächlich umsetzen. Auch wenn es schwierig ist. Wenn Sie die Hausaufgaben nicht machen konnten, dann begründen Sie bitte, warum nicht. Um Ihre Überforderung zu vermeiden.