Der Behandlungsplan

Ein Behandlungsplan umfasst jede Sitzung, von der ersten bis zu letzten.

Allgemeiner Behandlungsplan

Der Behandlungsplan muss die internen und externen Faktoren berücksichtigen. Sie müssen bestimmte Dinge verändern wollen und können. Alle Lösungen müssen zu Ihnen und Ihrem Leben passen.

  1. Stufe: Selbstsicherheit durch Vergangenheitsbewältigung
  2. Stufe: Auflösung von Schuld und Scham
  3. Stufe: Lösung von Blockaden und verinnerlichten negativen Bewertungen
  4. Stufe: Prüfung der gefundenen Lösungen in der Gegenwart
  5. Stufe: Zukunftsplanung 

Problembeschreibung

Sie finden sich in der nachfolgenden und längst nicht vollständigen Liste wieder

  • Sie haben Angst
  • Sie wissen, Sie werden versagen
  • Sie wissen, Sie sind nichts wert, das haben Sie schließlich immer gehört
  • Sie können nicht vor der Gruppe reden, obwohl Sie doch alles wissen
  • Sie befürchten, was die anderen denken: Was werden nur die anderen sagen?
  • Sie "müssen" sich häufig ärgern
  • Sie fühlen sich minderwertig
  • Sie sind häufig deprimiert, missmutig, unzufrieden
  • Sie wissen nicht mehr, wie Freizeit geht
  • Sie kennen sich nicht mehr, haben den Bezug zu sich verloren
  • Sie können nicht Nein sagen
  • Sie sind vollkommen erschöpft, weil Sie ständig versuchen, es allen recht zu machen (und es Ihnen trotzdem nicht gelingt)
  • Sie sind hoch leistungsorientiert, jetzt zu hoch, Sie ahnen, Sie wollen zu viel zu schnell
  • Sie wollen immer perfekt sein
  • Sie leiden unter psychosomatischen Erkrankungen
  • Sie haben chronische Schmerzen, aber der Arzt sagt, Sie haben nichts
  • Sie stehen kurz vor dem Burnout
  • Sie schämen sich so
  • Sie haben Zukunftsangst

Sie stellen sich Fragen wie:

  • Wie soll es weitergehen? 
  • Das kann doch noch nicht alles gewesen sein?

All dieses weist auf ein oder mehrere emotionale Probleme hin. Damit ist geklärt: Psychotherapie ist der richtige Weg für Sie. 

Entscheidung zur Behandlung mit Hypnosetherapie

Sie haben mir erzählt, warum Sie kommen. Sie haben von Erfolgen und vor allem Misserfolgen berichtet, denn sonst wären Sie nicht da.

Entscheidung für die Therapie in meiner Praxis

Sie haben sich zur Hypnosetherapie in meiner Praxis entschieden

  • weil Sie die Ausführlichkeit dieser Homepage überzeugt
  • weil Sie zu mir als Person Vertrauen haben
  • weil Sie von meinem Konzept überzeugt sind
  • weil Sie hier sind und nicht mehr weiter wissen
  • weil Sie dringend Hilfe brauchen
  • weil ich kompetent zu sein scheine
  • weil meine Therapie gut bewertet wird
  • weil ich sehr erfahren bin
  • weil ich Sie verstehe

Aufklärung

Sie bekommen von mir einen Überblick darüber, was Hypnose ist, warum ich Hypnosetherapie von allen Verfahren für die Aufarbeitung der emotionalen Probleme und Bewertungen präferiere, aber integrativ arbeite, also auch andere Verfahren in die Therapie einfließen lasse. Sie haben auch einen Überblick über Ihr emotionales Problem, dessen mögliche Ursachen und einen allgemeinen Behandlungsablauf bekommen.

Sie haben von mir den Ablauf jeder Sitzung erklärt bekommen.

Individueller Behandlungsplan

Ich habe Ihnen die Möglichkeiten und die Grenzen erklärt und mit Ihnen gemeinsam einen individuellen Behandlungsplan erstellt. 

D.h. wir haben in skizzierter Form festgehalten, wie wir in den Therapie-Sitzungen vorgehen werden. Gleichzeitig wissen Sie, dass Störungen Vorrang haben, die Therapie sich also Ihrem Bedürfnis anpassen wird.

Therapie-Arbeit

Wir müssen also herausfinden, welche Situation, welche Person löst bei Ihnen derartiges aus und wie könnten Sie darauf besser reagieren. In der Hypnosetherapie werden die Ursprungssituationen in der entspannenden Hypnose aufgearbeitet, die Gefühle Schuld und Scham bearbeitet und gegen ein gesundes Selbstbild und Konfliktverarbeitungmöglichkeiten ersetzt.

Das Ende Ihrer Hypnosetherapie

Wenn eine Therapie zu Ende ist, spüren das beide, Patient und Therapeut. Sollte der Patient sich noch nicht sicher fühlen, gibt es folgende Möglichkeiten

Kontrolltermine

Ein Kontrolltermin wird vor allem in der Angsttherapie vergeben, damit der Patient eigenen Schritte in der Angstüberwindung wagt - aber die Sicherheit eines festen Termins hat.

Auffrischungstermine

Auffrischungstermie werden gern angenommen, um sich in regelmäßigen Abständen in der Regel von ein bis zwei Jahren noch mal zu vergewissern, dass das Leben bis dato erfolgreich angenommen und verarbeitet worden ist.

Wiederholungstermine

Wenn das Leben Dinge hochspült, die während der Behandlung noch nicht abzusehen waren, werden die Themen in den Wiederholungsterminen bearbeitet.