Prüfungsangst und die Angst vor dem Versagen

Prüfungsangst ist weit verbreitet. Lt. Untersuchungen sind 25 % aller Studenten von Prüfungsangst betroffen. Das beginnt mit starker Unsicherheit, geht über Fehlerhäufigkeiten durch Konzentrationsmangel und endet im totalen Blackout. Man wusste alles, bis der Prüfer fragte oder die Prüfungsfragen vor uns lagen.

Blackout

Blackouts können entstehen, wenn das Gehirn unter hohem Stress steht, wenn wir sehr angespannt sind oder sehr nervös.

Wenn wir unter starken Versagensängsten stehen, uns möglicherweise schon Tage vorher die schlimmsten Prüfungsfragen ausmalen, sicher sind, dass unser Prüfer uns nur Böses will, sind wir sicher, dass wir zitternd und ohne ein Wort vor dem Prüfer stehen. Wir wissen, dass es eine Schande ist, durchzufallen, wir schämen uns schon vorher. 

Wir drehen unseren ureigenen Horrorfilm im Kopf, keine Szene, die nicht düster genug wäre. Unser Gehirn wird auf diese Weise in Angst und Panik versetzt und reagiert, wie es immer reagiert, wenn es überfordert ist: Es schaltet ab. Der gefürchtete Blackout ist entstanden.

Wie kann Hypnotherapie helfen?

In der Hypnotherapie werden die angstauslösenden Gedanken gelöscht und gegen gedeihliche gesetzt. Ihr Unterbewusstsein lernt so, dass es auch schöne Filme von erfolgreichen Prüfungen sich vorstellen kann.

Der bestandenen Prüfung steht dann nichts mehr im Weg.