Der öffentliche Auftritt

Jeder kennt das Gefühl, das Kribbeln im Bauch, die Angespanntheit vor einem öffentlichen Auftritt, einer Rede, einer Präsentation.

Auftrittsangst in Maßen wirkt durch das ausgeschüttete Adrenalin leistungssteigernd. Das tut dem Auftritt zunächst einmal gut.

Zuviel Auftrittsangst dagegen ist nicht nur kontraproduktiv, sondern kann sogar gesundheitlich schädigende Auswirkungen wie Verdauungsstörungen haben. Die Selbstbehandlung mit Alkohol oder die Einnahme von Tabletten entwickeln auf Dauer ebenfalls Nebenwirkungen. Das muss aber nicht sein.

Mit einer Kombination aus Hypnosetherapie, um negative Erfahrungen aufzulösen, Mentaltraining und Selbsthypnose kann der Situation des öffentlichen Auftritts der Schrecken genommen werden. Ganz ohne Medikamente und völlig nebenwirkungsfrei.

Die Angst der Musiker und Schauspieler

Mehr als die Hälfte aller Musiker leidet unter starker Auftrittsangst, belegen neueste Untersuchungen. Für Schauspieler wurden noch keine Untersuchungen durchgeführt, dass sie aber unter extremen Lampenfieber leiden können, ist bekannt. Viel zu oft wird mit Medikamenten oder Alkohol versucht, die Auftrittsangst zu besiegen.

Prüfungsangst 

Prüfungsangst kann mit Hypnose sehr gut behandelt werden. In der Regel in drei Sitzungen werden die zugrundeliegenden Ursachen geklärt, neue Selbstbilder entworfen und Strategien für den Umgang mit der Prüfungssituation entwickelt.