Hypnose muss man erfahren

Sie werden Hypnose zu Anfang ein angenehmer Entspannungszustand, der mit tieferer Hypnose immer entlastender wird.

Hypnose ist ein Trance-Zustand. Die Trance ist ein ganz natürlicher Zustand, den jeder kennt. Tagträumen ist ein Trance-Zustand, bei langen Autofahrten gerät man leicht in einen Trancezustand, beim Abtanzen oder der Zwischenzustand zwischen Schlafen und Wachen.

Leichte Hypnose ist mit Übung gut zu erkennen:

  • Sie werden ruhiger
  • Sie können sich auf Ihr Inneres konzentrieren
  • Sie können die verkrampften Muskeln lösen
  • Sie erleben Wärme, Schwere oder Leichtigkeit
  • Sie können tiefer und ruhiger atmen
  • Sie fühlen sich, als wären Sie kurz vorm Einschlafen
  • Sie fühlen sich geistig ganz klar

all das sind Anzeichen einer Trance und damit Hypnose.

Um auch den angespanntesten Patienten unter Ihnen die Hypnose zu ermöglichen, gehe ich langsam vor. 

Selten kommt es aber vor, dass ein Klient oder eine Klientin so angespannt ist, dass er oder sie erst lernen muss, sich auf die entspannende Wirkung der Hypnose einzulassen. In diesen Fällen arbeite ich zur Vorbereitung mit körperorientierten Entspannungsmethoden wie Progressiver Muskelentspannung oder entspannenden Atem-Übungen. Niemals gelingt Hypnose unter Druck. Um Hypnose erleben zu können, müssen Sie und Ihr Unterewusstsein dazu wirklich bereit sein. Und dann gelingt Hypnose immer.