Die Reinkarnationstherapie

Eine besondere Form der Rückführung ist die Reinkarnationstherapie.

Die moderne Form der Reinkarnationstherapie: Trauma-Bearbeitung

Ich persönlich halte die Reinkarnationstherapie genau wie die Rückführungstherapie für ein sehr wertvolles Instrument der Psychotherapie, speziell der Traumatherapie.

Die moderne Form der Psychotherapie geht davon aus, dass manchmal Erlebnisse, Gedanken oder Schuldgefühle so schrecklich sind, dass unser Unterbewusstsein uns vorige Leben vorgaukelt, um durch die Entlastung von eigener Schuld eine Bearbeitung der Themen überhaupt erst zu ermöglichen.

Mit der Lösung über die Reinkarnationstherapie können die Traumata symbolisch in einem anderen Leben gelöst werden. Das ist für das Unterbewusstsein zu ertragen und löst deshalb in der Regel die Traumata gut auf. 

Die traditionelle Reinkarnationstherapie

Die traditionelle Reinkarnationstherapie geht davon aus, dass wir alle schon mehrmals gelebt haben und in früheren Leben möglicherweise Schuld auf uns geladen haben, die bis ins heutige Leben nachwirkt. Durch die Reinkarnationstherapie wird der Patient in die früheren Leben versetzt, von denen das eine oder andere bis heute nachwirkt.

An dieser Form scheiden sich die Geister. Wissenschaftlich nachzuweisen sind die möglicherweise gefundenen Existenzen nicht. Das mag möglicherweise an der Geschichtsschreibung liegen, die sich nie um Schäferinnen oder Hexen gekümmert hat. In meiner Praxis hat diese Form keinen Raum.