Selbsthypnose bei Schmerzen

Hypnose kann auf bei Schmerzen sehr wirksam wirken. Wir unterscheiden grundsätzlich mehrere Arten von Schmerzen: Akute Schmerzen, Spannungsschmerzen und chronische Schmerzen.

Akute Schmerzen und Spannungsschmerzen

Hypnose wirkt entspannend. Spannungsschmerzen entstehen, weil wir aus dem seelischen Gleichgewicht geraten sind und unser Körper sich verspannt. Durch die hypnotische Entspannung kann sich der Körper entkrampfen, die Spannung lässt nach und damit auch der Schmerz.

Hier wirkt vor allem die Selbsthilfemethode Autogenes Training, die nach dem Erlernen minutenschnelles Entspannen ermöglicht.

Chronische Schmerzen

Schmerzen belasten die Seele, den Geist und den Körper. In der modernen Medizin werden verschiedene Wege beschritten, um dem Patienten zu helfen. Die bekannteste ist die Gabe von Schmerzmitteln. 

Die heutigen Schmerzmittel wirken sehr gut. Aber sie belasten den Körper. Je älter der Mensch wird, um so weniger kann er die Nebenwirkungen der Medikamente abfangen. 

Die Hypnose und die Hypnotherapie bietet hier verschiedene Methoden: 

  • Schmerzlinderung durch Selbsthypnose
  • Schmerzbekämpfung durch Selbsthypnose

je nach Patient und Schmerztyp.

Selbsthypnose bei zu erwartenden Behandlungen

Schmerzen können auch erwartet werden. Die Ankündigung des zu erwartenden Schmerzes führt oft dazu, dass Schmerzen durch Angstgefühle verstärkt werden. Das ist beispielsweise der Fall

  • beim Besuch beim Zahnarzt
  • bei Magen- und Darmspiegelungen
  • bei einer bevorstehenden Geburt

Das Erlernen von angstlösenden Selbsthypnosetechniken helfen dann den Schmerz, der erwartet wird, gut zu ertragen. Diese passgenaue Vorbereitung bewirkt, dass die Ängstlichkeit nachlässt, weil sich der Patient/die Patientin nicht mehr ausgeliefert fühlen muss. Das Wissen und die Kenntnis um die Situation entspannt,  das Umgehen und Üben mit der Situation in der Hypnose löst Ängste, die erlernte Selbsthypnose ermöglicht ein sicheres Umgehen in der Praxis mit der unangenehmen Situation. 

Tiefenhypnose als Regeneration für Körper, Geist und Seele

Eine Ausnahme in der Schmerzhypnose macht die Tiefenhypnose. Sie ist in der Schmerzhypnose die einzige Form, die vom Patienten nicht allein durchzuführen ist.

Die Tiefenhypnose ist eine wortfreie Art der Hypnose, die sehr wirksam ist und sogar Operationen am offenen Herzen ermöglicht. Ähnlich wie eine Narkose, nur ohne Nebenwirkungen, wird der Köroer in eine sehr tiefe Entspannung gelegt. 

Die Tiefenhypnose unterscheidet sich von den anderen therapeutischen Hypnoseformen durch die Bewusstlosigkeit. Wie das künstliche Koma in der modernen Medizin wird dem Körper dadurch die Möglichkeit zu geben, schnell zu regenerieren.

Tiefe Hypnose ist wie ein "Reset", ein Neustart: Körper, Geist und Seele kommen zur Ruhe und können sich erholen.