Angst vor dem Verlassenwerden

Die Angst vor dem Verlassen werden, bildet sich häufig schon in der frühesten Kindheit aus. Werden die Patienten mit ihren Befürchtungen konfrontiert, reagieren sie völlig hilflos - wie ein Kind, sind davon überzeugt, dass sie allein und niemand für sie da ist.

Menschen, die Angst vor dem Verlassen werden haben, haben echte Verlustangst. Sie sind davon überzeugt, dass auch ihre gut funktionierenden Beziehungen zum Scheitern verurteilt sein müssen. Sie sind überzeugt, dass sie am Ende allein dastehen werden. Das geht soweit, dass der Partner das Haus nicht mehr verlassen kann, ohne dass der Betroffene in starke Ängste verfällt. Sie klammern sich an ihre Partner, machen sich emotional abhängig - sind sind verzweifelt. 

Hypnose in meiner Praxis

Hypnose ist ein ideales Mittel, um die Ursachen der Ängste aufzulösen, das Kind in seiner Angst zu beruhigen und im Sicherheit und Liebe zu geben.

Ist das Innere Kind sicher, kann der Erwachsene lernen, ein eigenes Leben aufzubauen, sich seines eigenen Wertes bewusst zu werden und eine erwachsene Beziehung zum Partner, Freunden oder Verwandten aufzubauen.